Suche
  • Lukas Winterberg

4 Pannenretter für deine Biketour

Klein aber oho! Dank diesen kleinen Mitbringsel in deinem Bikerucksack kannst du dir nervige Laufeinlagen oder kaputte Felgen ersparen!

  1. Pneupflaster - schneide einen Pneufetzen von ca. 4 x 6cm einer Seitenwand von einem alten, gebrauchten Reifen heraus und packe diesen in deinen Rucksack. Solltest du bei einer Ausfahrt deinen Reifen mit einem Stein oder irgendetwas scharfem aufreissen, so dass dein Tublesssystem nicht mehr funktioniert, schützt du den Schlauch vor dem Herausquellen, in dem du den Fetzen im Innern des Pneus auf die geschlitzte Stelle legst. (Wohlgemerkt, einen Ersatzschlauch gehört auch bei einem Tubelesssystem ins Gepäck!)

  2. Kabelbinder - ist dein Schlitz dermassen übel, dass es dir aussichtslos erscheint weiterzufahren? Hole im Baumarkt vor deiner Tour genügend lange Kabelbinder. Damit kannst du im Notfall deinen zerfetzten Pneu auf der Felge stabilisieren, dass du wieder ins Tal kommst ohne zu schieben. Wie lang ist lang genug? Miss vor dem Kauf mit einer Schnur den Umfang von deinem Pneu/Felge Querschnitt (Schnur um Pneu und Felge legen und markieren wo die Schnur den Anfang trifft. Lege die Schnur anschliessend Gerade hin und miss die Länge der Schnur) addiere 5cm und dann Kaufst du die gerechnete Länge von Kabelbindern.

  3. Lochflick Kit - ist eher ein altmodisches Tool, mit welchem man kaputte Luftschläuche durch das Aufleimen eines Flicks wieder abdichten kann, wie bei einem Loch im Gummiboot. Es hat sich an verhexten Tagen immer mal wieder als goldig erwiesen.

  4. Kettenglied - passend zu deinem Antriebssystem (Sram, Shimano, 10, 11 oder 12 Speed) erspart dir bei einem Kettenriss einige Laufpassagen - denke daran ein Multitool einzupacken, dass die Kettestifte auspressen kann.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen